Artikel mit dem Tag "Spaziergänge"



Steiermark · 02. November 2018
Der Begriff "flanieren" wird im heutigen Sprachgebrauch kaum mehr verwendet? Sich als "flaneur" durch die Menge treiben lassen, mit dem Strom schwimmen und die Dinge um sich betrachten. Dieser ist meist in Großstädten unterwegs. Doch warum kann man nicht einmal durch die eigene nähere Umgebung "flanieren" ?
Gedanken · 19. Oktober 2018
Viele von uns erleben einen intensiven Alltag. Beruf, Familie, etc… füllen unseren Tag. Oft bleibt nur wenig Zeit zum Fotografieren. Die nähere Umgebung ist bei Spaziergängen schon oft genug nach Motiven “abgegrast” worden. Aber, manchmal braucht es gar nicht viel… .
Italien · 22. September 2018
Bilder eines Zwillingsschlosses, dessen Geschichte in das 1. Jahrtausend zurückreicht, stehen heute im Mittelpunkt dieses Blogposts. Das Wetter hat sich bei unserem Besuch Anfang Juni den grauen Mauern angepasst, die aber bei näherer Betrachtung gar nicht so grau sind.
Gedanken · 19. November 2017
Zeitiger Morgen. Wobei das „zeitig“ immer relativ zu sehen ist. Für ein ausgeschlafenes Kind ist 06.00 Uhr nicht wirklich zeitig, für einen Erwachsenen, der sich auf ein Ausschlafen am Wochenende gefreut hat, ist Samstag 06.00 Uhr mitunter schon zeitig... .
Italien · 09. Juli 2017
Wolkenverhangener Himmel. Es ist ein "düsterer" Vormittag. Eine Stimmung, die an das Mittelalter einnert. Warum nicht dorthin reisen ? Ziel ist Poffabro, eines der schönsten Dörfer Italiens.