Artikel mit dem Tag "Streetphotography"



Gedanken · 20. Dezember 2020
Sound of Silence II
Vor einem Jahr schrieb ich eine kleine Geschichte, zu der mich das Lied von Simon and Garfunkel “Sound of Silence” inspiriert hat. Es war eine Geschichte, die vielleicht zur Weihnachtszeit passt, in der es um das “Alleinesein” bzw. “Einsamkeit” ging. “Bei der Betrachtung von Portfolios von Streetfotografen entdecke ich oft Bilder, die eine einzelne Person im Kontext zu seiner Umgebung zeigen und der Mensch somit als alleinstehende Person heraussticht. Und ich stelle mir manchmal...
Allgemein · 19. November 2020
Ausgangssperre, "lockdown" (nun auch in Österreich), man ist an das Zuhause gebunden. Das Wetter und die Temperaturen laden auch nicht wirklich ein, viel Zeit draußen zu verbringen. Darum gilt es, dass man es sich in den eigenen vier Wänden so gemütlich wie nur möglich macht und man kommt vielleicht einmal dazu, sich mit Dingen zu beschäftigen, für die sonst nicht so viel Zeit ist. Zum Beispiel, im Internet nach interessanten Dokus oder Videos zu stöbern, die sich mit der Fotografie...
Graz · 11. Oktober 2020
In der Einleitung zu meinem “Straßenporträt Leonhardstraße” habe ich geschrieben, dass es für mich Straßen in meiner Heimatstadt gibt, zu denen ich einfach einen stärkeren Bezug habe, als zu anderen. Dazu zählt auch die Annenstraße, war sie doch für ein paar Jahre Heimat meiner ersten eigenen Wohnung und kurze Zeit hatte ich auch meinen Arbeitsplatz hier.
Allgemein · 22. April 2020
Für jemand der ausschließlich in der Freizeit fotografiert, aber der sich mit dem Medium Fotografie schon seit vielen Jahren beschäftigt und nach eigenem Ermessen die Fotografie nicht nur leidenschaftlich gerne ausübt, sondern auch viel darüber liest und Entwicklungen dieser Kunstgattung bzw. das Schaffen von vielen Fotografen auch konsequent verfolgt, ist es natürlich eine riesige Freude und große Ehre mit einem persönlichen Fotoprojekt in einer namhaften Fotozeitschrift, wie dem...
Graz · 19. April 2020
Es gibt Gegenden, Straßen und Plätze in seiner Heimatstadt, zu denen man einfach ein gewissen Bezug hat. Meist hat man dort gewohnt, gearbeitet oder einfach mehr Zeit verbracht, als an anderen Orten. Die heutige Fototour, bei der Ihr mich im Rahmen dieses Blogbeitrages begleiten könnt, führt uns durch die Grazer Leonhardstraße. Sie war doch acht Jahre Teil meines täglichen Weges zum Gymnasium in der Lichtenfelsgasse und ist bis heute eine meiner Ausfahrtsstraßen aus der Innenstadt nach...
Graz · 10. April 2020
Eine fast gespenstische Stille herrscht in den Fußgängerzonen in der Innenstadt. Keine Menschen, die durch die Straßen drängen, sich miteinander unterhalten oder lautstark und hektisch telefonieren. Kein Kind, das lacht, das weint. Sogar Vögel, die singen, sind auf einmal, auch wenn es nur ganz leise ist, an manchen Stellen zwischen den Häuserschluchten zu hören. Nur die Straßenbahn, die durch das Zentrum fährt, durchbricht die Ruhe und lässt einen sogar erschrecken, weil man mit...
Menschen · 22. Dezember 2019
In restless dreams I walked alone, narrow streets of cobblestone”. Textzeile aus dem Welthit von Simon and Garfunkel “Sound of silence”, die mich zu einer kurzen Geschichte inspiriert hat, die von "Alleinsein, Einsamkeit" und einer diesbezüglichen Verbindung zur Streetphotography handelt... .