minimal scenery - the light color series

"Minimal Scenery" habe ich mein primäres Fotoprojekt genannt, das auch als Überbegriff für meine fotografische Handschrift stehen soll. Es sind Landschaftsaufnahmen, aber auch manchmal "urbane oder dörfliche Bildausschnitte", die von einer einfachen und klaren Komposition geprägt sind. Das Projekt "minimal scenery" unterteilt sich in Farbaufnahmen und Bildern, die in schwarz/weiß gehalten sind.

 

Die tieferstehenden Farbaufnahmen sind alle in meiner näheren Umgebung, in der Ost- und Südoststeiermark entstanden. Ich mache immer wieder gerne kurze Ausflüge in dieses Gebiet, das quasi vor meiner Haustüre liegt. Das Projekt "minimal scenery" ist 2017 entstanden, weil ich meine Motivsuche nicht auf die klassischen Sehenswürdigkeiten fokussiert habe, derer es in dieser Gegend auch genug gibt, sondern ich Unbekanntes im Bekannten versucht habe  zu entdecken. Immer stärker habe ich in einer Art der minimalistischen Landschaftsfotografie meinen persönlichen Bildstil gefunden, wo es für mich um eine Bildgestaltung  geht, in der meist nur ein Motiv im Vordergrund steht. Weiters haben die Bilder in der Regel zurückhaltende Farben und das Weglassen von "Unnötigem" gemeinsam.  Diese Bilder gehören meiner "light color series" an. 2019 begann ich dann auch Motive stärker in schwarz/weiß zu "sehen". Diese Fotos finden sich in der "monochrome series"